Die Konferenz der Schweizerischen Gymnasialrektorinnen und Gymnasialrektoren (KSGR) vereinigt die Leiter aller Schulen, an denen der schweizerische Maturitätsausweis erworben werden kann, wie er im Reglement über die Anerkennung von gymnasialen Maturitätsausweisen von Bund und Kantonen vereinbart ist.

Ziele und Aufgaben

  • Die KSGR vertritt die Interessen der Gymnasien auf Bundesebene und auf interkantonaler Ebene und unterstützt ihre Mitglieder in den Kantonen.
  • Die KSGR bezweckt die Förderung des gymnasialen Unterrichts in der Schweiz. Sie fördert den Gedankenaustausch und die Information ihrer Mitglieder in Fragen der gymnasialen Bildung, der Schulentwicklung, der Erziehung und der Schulführung.
  • Die KSGR arbeitet mit den andern Konferenzen der Sekundarstufe II und der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS) zusammen. Sie sucht den Kontakt zu weiteren Institutionen des tertiären Bildungsbereichs bzw. zu deren Konferenzen.
  • Zur Vertretung ihrer Interessen kann die KSGR Mitglied anderer Konferenzen oder Organisationen werden.

Zusammenarbeit

Die KSGR arbeitet eng zusammen mit den übrigen Rektorenkonferenzen der Sekundarstufe 2, mit denen sie in TRI S2 (Treffpunkt Rencontre Incontro Sekundarstufe 2)

  • der Konferenz Schweizerischer Handelsschulrektoren (KSHR)
  • der Konferenz Schweizerische Fachmittelschulrektoren (KFMS)
  • Schweizerischen Zentralstelle für die Weiterbildung von Mittelschullehrpersonen (WBZ)

Die KSGR unterhält auch regelmässige Kontakte mit

  • dem Verein schweizerischer Gymnasiallehrpersonen (VSG)
  • der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS)
  • der Union der Schülerorganisationen der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein (USO)

Die KSGR gehört zu den Gründungsmitgliedern der International Confederation of Principals (ICP), welche die Schulleitervereinigungen von mehr als 40 Nationen aus fünf Kontinenten versammelt.

Die KSGR ist auch Mitglied der European Secondary Heads Association (ESHA), die die Schulleiter aus ganz Europa umfasst.

Vertretungen:

Die KSGR versteht sich als Organ des Austausches und der Zusammenarbeit. Sie setzt sich überall dort ein, wo in der Schweiz Fragen der Erziehung und der Bildungspolitik anstehen. Sie arbeitet mit ihren Vertretungen in verschiedenen Gremien der Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) und des Eidgenössischen Departementes des Inneren (EDI), z.B.:

  • Schweizerische Maturitätskommission (SMK)
  • Plattform Gymnasium der EDK
  • Kommission für die Anerkennung der Lehrdiplome für die Maturitätsschulen

Arbeitsgruppen:

  • Plattform Gymnasium (PGYM)
  • WBZ Beirat
  • WBZ Arbeitsgruppe Schulleitung
  • Schweizerische Maturitätskommission
  • Kommission für die Anerkennung der Lehrdiplome für die Maturitätsschulen
  • Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (CRUS)
  • Rektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen (SKPH)
  • Kommission Gymnasium-Universität
  • Begleitgruppe Projekt EVAMAR II
  • Begleitgruppe für das Zürcher Hochschulinstitut für Schulpädagogik und Fachdidaktik
  • Arbeitsgruppe "Zukunft Lehrberuf"
  • Koordination Studium - Militär